Aktuelle Nachrichten

IMPULS

Förderprogramm erweitert und verlängert!

Es gibt gute Neuigkeiten für die Amateurmusikszene: Das IMPULS-Förderprogramm wurde verlängert und erweitert. Bisher war bereits die Förderung von Projekten im ländlichen Raum möglich, nun können auch Amateurmusikensembles in strukturschwachen urbanen Räumen, also in Gemeinden und Städten ab 35.000 Einwohnern, gefördert werden. Außerdem – und das ist besonders für die Blasmusik in Bayern interessant – sind nun auch Kreisverbände antragsberechtigt, wenn sie eigene Maßnahmen durchführen, die für mindestens 10 verschiedene angeschlossene Mitgliedsensembles, die jeweils unter die Definition der ländlichen Räume fallen, realisiert werden.

Auch die Förderhöhe der Projekte wurde erhöht: Antragsberechtigt können nun bis zu 20.000 Euro für ihre Projekte zum Wiedereinstieg, zur Mitgliedergewinnung und Strukturstärkung beantragen. Die maximale Förderhöhe bei Kreisverbänden liegt bei 150.000 Euro!

Während bislang nur eine Förderung im Rahmen des IMPULS-Programms pro Verein bzw. Ensemble möglich war, können nun auch Ensembles einen Antrag stellen, die bereits einmal gefördert wurden.

Um die künftige Probentätigkeit verlässlich und mit Blick auf die Raumluft auch sicher durchführen zu können, wird nun die Anschaffung mobiler Luftfilter für Innenräume finanziell unterstützt.

Das Beantragen von Fördermitteln ist bis zum 31. Dezember 2022 laufend möglich. Die Projekte dürfen dann bis maximal 30. Juni 2023 durchgeführt werden. Ab dem 1. Januar 2023 können keine neuen Anträge mehr gestellt werden.

Die Antragsstellung erfolgt über das Antragsportal des Bundesmusikverbands Chor & Orchester (BMCO) unter https://antragsportal.bmco.de. Das Einreichen eines Antrags erfolgt in drei Schritten: Förderangebot auswählen (in diesem Fall IMPULS) – registrieren/anmelden – Antrag ausfüllen und einreichen.

Der BMCO steht interessierten Vereinen und Ensembles mit einem Beratungsteam zur Verfügung: Unter der Telefonnummer 07425/328806-80 können Interessierte Informationen zu den Förderprogrammen erhalten (Telefonzeiten: Montag bis Mittwoch: 10 bis 16 Uhr, Donnerstag: 10 bis 20 Uhr, Freitag: 10 bis 16 Uhr). Informationen gibt’s auch per E-Mail unter impuls@bundesmusikverband.de.

Am 9. August (17.30 Uhr) und am 13. September (17.30 Uhr) bietet der BMCO außerdem Online-Infoveranstaltungen zum IMPULS-Förderprogramm an.

Viele weitere Informationen gibt’s unter www.bmco.de bzw. direkt unter https://impuls.bundesmusikverband.de